Zeit zu handeln.
Mitbestimmung, Wahlfreiheit, Teilhabe JETZT!

Im März wurde die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK) in der Schweiz überprüft. Die Erkenntnis ist ernüchternd: Die Schweiz verletzt in vieler Hinsicht die Rechte der 1.8 Mio. Menschen mit Behinderungen. Die von der BRK geforderte Inklusion wird auf allen Staatsebenen und in der Gesellschaft noch zu wenig gelebt.

So viel Zeit ist seit der Ratifizierung der BRK vergangen...

0false Minuten : 0false Sekunden

Und die Schweiz hat immer noch keinen konkreten Umsetzungsplan!

Unterschreiben Sie deshalb jetzt die Petition an den Bundesrat, damit dieser das Zusatzprotokoll zur BRK ratifiziert:

Anhörung vor dem BRK-Ausschuss der UNO

Vom 14. bis zum 16. März 2022 wurde die offizielle Schweiz vom Uno-BRK-Ausschuss zum ersten Mal zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention angehört. Die Empfehlungen des Ausschusses werden Ende März erwartet. Inclusion Handicap hat die öffentlichen Anhörungen eng verfolgt und begleitet. Eine erste Einordnung aus Sicht der Behindertenverbände unter dem Eindruck der Anhörung zeigt, dass die Überprüfung dringend notwendig ist.

Hier finden Sie die Links der Aufzeichnungen: